01.05.2001 Sandra Ternes Audio

Behälter Gewürzregaleamp; Günstig KaufenEbay Günstig Gewürzregaleamp; Behälter Gewürzregaleamp; Behälter KaufenEbay Behälter Gewürzregaleamp; KaufenEbay Günstig Günstig H9E2YWDeI

Eigenproduktion
Behälter Gewürzregaleamp; Günstig KaufenEbay Günstig Gewürzregaleamp; Behälter Gewürzregaleamp; Behälter KaufenEbay Behälter Gewürzregaleamp; KaufenEbay Günstig Günstig H9E2YWDeI Bewertung: 6/6
Spielzeit:
Songs: 0

Wow, dieses 2-Track Demo Tape ist für mich der absolute Geheimtip dieser Ausgabe! Sinners Bleed konnten sich mit ihrem Vorgänger Demo ‘The Awakening’ bereits mit einem Interview in unsere # 11 schleichen, doch war mir selbst bis dato völlig unbekannt, was sie eigentlich für einen Sound fabrizieren. ‘Restless’ dürfte jetzt das zweite Lebenszeichen der Berliner sein, und kann einfach nur als ein völlig geniales Stückchen von brutalem und sehr abgedrehten Death Metal durchgehen. Man mag diese Band mit Größen wie Cryptopsy oder Soffocation vergleichen wollen, aber meiner Ansicht nach bewegen sie sich lediglich im gleichen Genre und gehen ähnlich extrem zu Werke, schaffen sich aber eine absolut eigene Identität und schränken sich in keiner Weise ein… Man hört ihnen auf jeden Fall an, dass ihre Inspirationen nicht ausschließlich aus dem Death Metal stammen, sondern sie sich mit noch viel abgedrehteren Musikstilen beschäftigen. Diese Einflüsse arbeiten sie jedoch so geschickt in ihren Death Metal Sound ein, dass das Wörtchen Jazz schon fast zu einem weiteren Metalbegriff mutiert. Purer extremer Metal also, wie jeder der härteren Liga ihn einfach lieben muß. Ein Hammer-Riff jagt das nächste, ein Tempiwechsel folgt dem anderen, die Jungs treten keine Sekunde lang auf der Stelle und spielen in mörderischem Speed mal eben noch ein paar krasse Gitarrensoli über die restlichen Riffs und das abgedrehte Drumming. Dazu gesellen sich ordentliche, kräftige Death Vocals, die zusätzlich von Anencephalus-Wolle’s genialem, leicht grindig-gekreischtem Background Gesang verfeinert werden. Es ist fast eine Schande, dass dieses Tape lediglich zwei Songs enthält, denn das heißt man rennt von morgens bis abends ständig zum Kassettendeck um dieses Scheiss’ Teil umzudrehen, denn los wird man es nicht mehr, hat man einmal ein Ohr riskiert. ‘Injected Lies’ und ‘Demons Lying In Wait’ sind die Titel dieser beiden absolut innovativen und interessanten Stücke, die mit wirklich krassen spielerischen Fähigkeiten vorgetragen werden. Lasst euch diese Band nicht entgehen, hier liegt die Zukunft des Death Metals! Unbedingt ein paar Mark für Rückporto und Unkosten eintüten und schicken an: Jan Geidner, Gutenbergstr. 12, 12557 Berlin
www.sinners-bleed.de